SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg

Herzlich Willkommen bei der SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite. Mit 6 Ortsvereinen, 12 Abgeordneten im Verbandsgemeinderat, einer Reihe von Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeistern, aktiven Gemeinderäten, ehrenamtlich vielfältig Organiserten und nicht zuletzt der Verbandsbürgermeisterin Gabriele Greis und dem Ersten Beigeordneten Marco Dörner ist die SPD die prägende politische Kraft im Hachenurger Westerwald. Mit zahlreichen Initiativen und einer Reihe von guten Ideen wollen wir unsere Region lebens- und liebenswert erhalten - für die Menschen, die hier leben, aber auch für die vielen, die als Besucher, Arbeitnehmer und Gäste zu uns kommen.

Michael Birk, Gemeindeverbandsvorsitzender

Ukraine-Flüchtlinge: SPD regt schnelle Unterstützung für die Verwaltung an

Viele Menschen sind derzeit aus den Kriegsgebieten in der Ukraine auf der Flucht. Vor allem Frauen und Kinder sowie alte Menschen suchen Schutz in Deutschland. Aktuell sind etwa 230 Personen in der Verbandsgemeinde Hachenburg untergebracht.

Brandenburger Tor am 23.02.22 Bild: (c) Büro Machalet
„Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“

Zum Russland-Ukraine-Krieg erklärt unsere SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet:

Am heutigen Tag fällt es mir nicht leicht, die passenden und der Entwicklung gerecht werdenden Worte im Angesicht der Rückkehr des Krieges nach Europa zu finden ohne nur Allgemeinplätze zu besetzen. 

Dankeschön, Peter Klöckner!

Die SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg bedankte sich bei Peter Klöckner, der am 30. September 2021 nach 31 Jahren das Amt des Verbandsbürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg niedergelegt hat, mit einer Feier.

Viele Weggefährten waren gekommen. So alle drei hauptamtlichen Beigeordneten während seiner Amtszeit Karl-Heinz Groß, Sandra Geimer und Gabriele Greis, die ihm in das Bürgermeisteramt nachgefolgt ist.

Aus den Händen des SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagspräsidenten Hendrik Hering erhielt Peter Klöckner die Willy-Brandt-Medaille - die höchste Auszeichnung, die die SPD zu vergeben hat.

Delegiertenversammlung mit Dr. Tanja Machalet MdB

Am 19.11.21 holte der SPD-Gemeindeverband Hachenburg seine Delegiertenversammlung nach, die im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste. Auch diesmal mussten die Bedingungen der Corona-Verordnungen beachtet werden.

Neben einem Bericht der neugewählten Bundestagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet stand die Neuwahl des Vorstandes im Mittelpunkt der Versammlung.

Mittwoch Digital: Zukunft unseres Walds

Mittwoch, 18. Mai 2022 20:00 Online via WebEx

Neben den vielen großen politischen Themen in der Welt möchte ich die drängenden Fragen unserer Zeit hier im Westerwald natürlich nicht aus den Augen verlieren. Der Umgang mit den Waldflächen, die durch den Borkenkäfer zerstört wurden, ist für viele unserer Gemeinden ein langfristiges Problem. Daher bietet Hendrik Heringeine Gesprächsrunde mit Carmen Barth, Fachreferentin Landeswaldbau im Mainzer Forstministerium an. Sie können Ihre Fragen dort loswerden und Frau Barth wird Ihnen als kompetente Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung stehen.

Das Thema ist ein Stück weit aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwunden, dennoch sehen wir die verheerenden Ausmaße jeden Tag auf unseren kahlen Waldflächen. 

Hering lädt alle Interessierten herzlich ein und bittet um Anmeldung zu der über “Webex“ durchgeführten Veranstaltung unter: wahlkreis@hendrik-hering.de.

Die Zugangsdaten werden rechtzeitig zugeschickt. Das Portal ist 15 Minuten vor Beginn geöffnet und der Administrator steht unter 02662/3075930 bei technischen Problemen zur Verfügung.

Hendrik Hering zum Gespräch in der Energieagentur Westerwald zum Thema Klimaschutz und E-Mobilität

Angestoßen durch eine Anfrage aus Langenhahn zur Förderung von E-Ladestationen fand ein Gespräch im Regionalbüro der Energieagentur Rheinland-Pfalz in Altenkirchen statt. Der Abgeordnete und Landtagspräsident Hendrik Hering wurde dazu von der Regionalreferentin und Leiterin des Regionalbüros Westerwald, Diplom-Geografin Sabine Schneider, dem aktuellen Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Christoph Benze, und dem Projektleiter der Lotsenstelle für alternative Antriebe, Dr. Peter Götting, empfangen. „Nachdem nun auch die ersten Firmen anfangen, sich für E-Mobilität zu interessieren, freue ich mich, wenn ich dazu beitragen kann, Projekte voranzutreiben“, erklärte Hering zu Beginn des Gesprächs. Oft sei eine mögliche Förderung eines solchen Vorhabens der nötige Anstoß, ein Vorhaben schließlich in die Tat umzusetzen.

Und Fördermöglichkeiten gibt es in dem Bereich für Kommunen und Unternehmen einige. Im Rahmen des EFRE-Projekts (EFRE=Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) werden europäische Fördermittel gemeinsam mit Landesmitteln für die Lotsenstelle für alternative Antriebe bereitgestellt.

Besucher:751568
Heute:24
Online:1